English

LIAR - eine außergewöhnliche Theaterproduktion bestehend aus physischem Theater, Bewegung, Akrobatik, speziellen Effekten, Live-Musik und vor allem: viel Humor.

Trailer ansehen

In LIAR wird das Publikum auf eine Odyssee der besonderen Art ins Innere Ich geführt. Die LIAR Company vereint unterschiedlichste Kunstformen von Zirkus und Akrobatik, über Schauspiel und Slapstick, Tanz, Gesang und Live Musik und fügt diese zu einem beeindruckenden Ganzen zusammen. Genau diese Vielfalt macht das Stück LIAR zu einem ungewöhnlich erfrischend-einzigartigem Erlebnis, in dem sich jeder Zuschauer ein wenig selbst erkennen kann. Mit außergewöhnlichen Requisiten, speziellen Effekten und physisch inszenierten Szenen, die liebevoll in live gespielte Musikeinlagen eingebettet werden, schafft die LIAR Company es Bilder zu erzeugen, die den Zuschauer träumen lassen.

„Eine Komödie der Körper, halsbrecherisch und filigran, sanft und exzessiv. Lustig, verwirrend, ergreifend: anschauen!“
Tom Tykwer (Filmregisseur)

Die Kompanie

Die LIAR Company ist eine kleine Gruppe internationaler, professioneller und vielseitig engagierter Künstler. Ihre Mitglieder kommen aus dem Bereich der darstellenden Künste und verfügen über vielseitige Talente, Fähigkeiten und Leidenschaften, wie Schauspiel, Tanz und Comedy, Zirkusdisziplinen wie Vertikaltuch, Chinese Pole, Hula-Hoop und Kontorsion, sowie Musik und Gesang. Die LIAR Company fügt ihre vielseitigen Fähigkeiten in einer außergewöhnlichen Show zusammen, in der bestehende Normen der Artistik gebrochen werden und eine neuartige zeitgenössische Form des physischen Theaters, bestehend aus unterschiedlichsten Performancedisziplinen, geschaffen wird.

Die Künstler

Remi Martin

Chinese Pole Akrobat, Schauspieler und Komödiant ist international wegen seines unverkennbaren Stils am Chinesischen Mast bekannt. 2006 absolvierte er seine Ausbildung an der Staatlichen Artistenschule in Berlin und spielt seitdem Shows in diversen Häusern, wie dem Sydney Opera House, beim Fringe Festivals in Perth und Adelaide, im Chamäleon Theater Berlin, im Wintergarten Varieté und den deutschlandweiten GOP Varietés. Remi Martin ist Preisträger diverser internationaler Zirkusfestivals und gewann unter anderem die Bronze-Medaille beim „Cirque de demain“ in Paris. Im Jahr 2012 reiste er auf Einladung Queen Elizabeth II. nach London, um bei der Royal Variety Performance aufzutreten. Mit seinem beeindruckenden eigens choreographierten Performanceact „Sail“ gewann er 2014 die französische Talent Show „Beat the Best“ in Paris.

Mandi Orozco

Spezialistin am Vertikaltuch und Kontorsionistin, ist gebürtige US-Amerikanerin und lebt seit einigen Jahren in ihrer Wahlheimat Berlin. Ihre artistische Karriere schloss sie an der kanadischen „École Nationale de Cirque“ mit der Hauptdisziplin Vertikaltuch ab. Weiterhin ist sie spezialisiert auf Duo-Trapez und Kontorsion. Sie tourte mit ihren Acts in internationalen Engagements, unter anderem spielte sie vier Jahre lang die Hauptrolle in der Cirque du Soleil Produktion „Dralion“ als „Goddess of the Wind“. In den letzten Jahren spezialisierte sich Mandi auf neue performative Techniken des Nouveau Cirques und erarbeitete fortlaufend innovative Eigenkreationen.

Tom Ball

Tom ist ein professioneller Static Trapez Artist und Zirkus Performer, ausgebildet in den Bereichen Zirkus, Theater und Musik, unter anderem am „National Centre of Circus Arts“. Neben Engagements im Bereich Corporate Events, Theater-Produktionen und Festival Shows, entwickelte Tom neben seinen künstlerischen und physischen Fähigkeiten seine kreative Seite als Creative Assistant. Seit 2012 steht Tom nun bereits auf internationalen Bühnen, u.a. in Produktionen wie dem National Day in Dubai, sowie den Shows „Mary Bijou“ und „Silver Lining“.

Tarran the Tailor

Tarran ist ein außergewöhnlicher und sehr experimenteller Musiker aus Kanada, der sich mit seinem unkonventionellen Stil aus futuristischen Rhythmen, „whisper blues“ und Beatbox Elementen weltweit einen Namen gemacht hat. Neben seiner markanten Stimme sind es auch die außergewöhnlichen Instrumente, unter anderem das Banjo, die ihm seinen unverkennbaren Stil verleihen. Tarran trat bereits auf vielen Festivals auf, unter anderem im „North America Festival“ im Rahmen der Shambhalah „Living Room Stage“, wo er zehn Jahre lang performte. Er spielte unter anderem bereits als Vorband für die weltweit erfolgreichen US-amerikanischen Musikschwestern Coco Rosie.